Rosen Marmelade

21:45




Hallo Ihr Lieben,




Vor einigen Jahren habe ich auf einer Garten Ausstellung eine Rosen Marmelade verkosten dürfen.
Die Rosenzüchterin hat mir damals netterweise das Rezept verraten, nun haperte es nur noch an der Umsetzung, da ich damals leider noch keine Duftrosen im Garten hatte ...



Duftrosen sind schon was ganz besonderes, ich liebe den feinen, lieblichen Geruch den sie verströmen. Es gibt eine große Vielfalt der Duftrosen in den unterschiedlichsten Farben und Blütenformen.



Seit damals haben sehr viele Exemplare Einzug in meinen Garten gehalten.



Wenn Ihr auch Rosen Marmelade kochen wollt, müsst Ihr unbedingt darauf achten, keine gespritzten 
Rosen zu verwenden !!!



Bei der Rosenblüten Ernte stand ich unter strengster Beobachtung.



Die "gefiederten Gartenpolizei" war ständig in meiner Nähe, entkommen war zwecklos ,-)



Hier wir das "Diebesgut" in Augenschein genommen, da half nur noch Bestechung mit ein paar Weintrauben ...




Hier ist das Rezept für Euch:

150 g ungespritzte Duft Rosenblätter
1 Liter Wasser 
10 g Zitronensäure
500 g Gelierzucker 2:1


Die äußeren Blütenblätter entfernen, die restlichen abzupfen.
Das Wasser leicht erwärmen und die Blätter damit übergießen.
Nun die Zitronensäure dazugeben und alles gut verrühren.
Abgedeckt 48 Stunden ziehen lassen.
Das Ganze fein pürieren und den Gelierzucker dazugeben.
Unter rühren circa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.
In sterile Gläser füllen und fünf Minuten über Kopf stehen lassen, dann umdrehen und abkühlen lassen.





Habt Ihr schon mal Rosen Marmelade gekostet ???
Welche Rezepte kennt Ihr so ???

Ich wünsche Euch eine schöne Woche mit ganz viel Rosenduft,
Eure Sabine








Signor Bonne

10:45






Hallo Ihr Lieben,



Gestern habe ich einen meiner liebsten Freunde besucht,
den "Frecher" Bonne.



Bonne ist ein waschechter Italiener, ein Lagotto Romagnolo.
Diese Hunderasse ist klein bis mittelgroß, wohl proportioniert, kräftig gebaut und von rustikalem Aussehen. Dichtes, lockiges Haar von wollener Struktur zeichnet ihn aus.



Auf den ersten Blick könnte man ihn für einen gelungen Pudel-Mischling halten.
Dabei zählt er aber zu der ältesten und bekanntesten Wasser-und Trüffelhund Rasse überhaupt.



Der Lagotto ist ein sehr aufgeweckter, liebenswürdiger und lustiger Hund, der sich fest an seine Familie bindet. Diese Rasse ist weder aggressiv noch zählen sie zu den Raufbolden in der Hundewelt.



Lagottos sind Arbeitshunde, die eine Aufgabe brauchen ...
Mit trailen, Suchspielen, Agility und apportieren kann mann sie jederzeit begeistern.
Zudem sind sie ausgezeichneter Begleit-und Wachhunde.



Bonne ist sehr anhänglich und sucht ständig die Nähe seiner Familie, außerdem ist er immer für einen Spaß zu haben, lach. Dafür mag ich ihn soooo sehr.
Haaren tut er übrigens auch nicht, daher ist der Lagotto Romagnolo für Allergiker bestens geeignet.



Als Wasserhund liebt er natürlich das Schwimmen über alles ...
Dreckpfützen übrigens nicht ausgeschlossen *ggg*



Bonne´s Wesen hat auch komische Züge, so kann er großartig und geduldig betteln.
Wenn man dann in sein lustiges Gesicht schaut, ist es schwer nicht nachzugeben, stöhn.
In der Familie übrigens streng untersagt ...



Das ist  Bonne als kleiner Wonneproppen, eine richtige Knutschkugel.
Sein Name ist übrigens eine alte Bezeichnung für ein Kindermädchen ...



Kanntet Ihr eigentlich diese Hunderasse ???
Mir war sie gänzlich unbekannt, bis ich Bonne kennenlernen durfte ...


Ich wünsche Euch eine schöne Woche,
Eure Sabine