Emma's Mutterfreuden 🐣

22:00






Hallo Ihr Lieben,




Mein Zwergseidenhuhn Emma saß 23 Tage, eisern brütend, auf ihren Eiern. Am Mittwoch war es dann endlich soweit, die Küken sind auf die Welt gekommen !!!
Das ist schon besonders zu beobachten, wie tapfer die Hennen das überhaupt durchhalten.
Emma musste ich zwei mal am Tag aus dem Stall holen, damit sie Nahrung und Wasser zu sich nehmen konnte.



Sie ist schon was ganz Besonderes, meine Süße 🐥🐥



Am Freitag ist Emma zum ersten Mal mit Ihren Küken ins Freie marschiert.
So bezaubernd anzusehen🐣🐣



Das sind die beiden Hübschen, das Geschlecht läßt sich bei den Seidenhühnern erst sehr spät feststellen🐣🐣



Emma ist eine sehr fürsorgliche Glucke und zeigt ihren Küken was sie Essen & Trinken dürfen, natürlich haben sie auch spezielles Kükenfutter 🐥



Hach ich bin schwer verliebt in die kleinen Flausch Bällchen 💕



Die Küken sind sehr brav und bleiben in Emmas Nähe 🐣🐣



Nun ist kuscheln angesagt, am besten ganz nah bei der Mama 🐣🐣



Hanna und Pauline sitzen noch tapfer auf ihren Nestern und brüten.
Bin gespannt auf den Nachwuchs *ggg*

Ich wünsche euch schöne Tage bei dem super schönen Wetter, habt es fein !!!
Eure Sabine









Nikon Quick Start Workshop

22:07






Hallo Ihr Lieben,



Wisst Ihr eigentlich, das Nikon eine Foto School hat ???
Mir war das leider nicht bekannt, dementsprechend habe ich den dicken Wälzer über die Nikon 5500 durchgeackert und natürlich die Thematik mehr schlecht als recht kapiert ;-(




Die Kamera hatte ich mir zu Weihnachten gegönnt und seither leider nur im Automatik Modus fotografiert.






Nun genau für solche "Fotografen" bietet die Nikon School einen Quick Start Workshop an.
Dort man lernt im P und im S Modus zu fotografieren
P- Wie Auto Modus, aber man kann in die Belichtung eingreifen und es wird kein Blitz
verwendet.
S - Wie Szenenmodus, (Portrait,Sport,Landschaft,etc.)






Wir haben uns im Nürnberger Tiergarten mit Dirk Pommert, unserem Nikon Lehrer getroffen.
Er ist übrigens Profi Fotograf und weiß einfach alles ...
Außerdem ist er sehr geduldig und hat sich  jedem Teilnehmer wirklich ausreichend gewidmet.






Für mich war der Workshop eine einzige Offenbarung, ich bin jetzt schlauer im Umgang mit meiner Nikon.



Jetzt heißt es üben, üben ...



Wenn dann alles sitzt, wird der nächste Workshop bei Dirk Pommert gebucht, das ist soviel besser, als jedes Buch zu lesen ;-)



Am Ende der drei Stunden haben wir gelernt:
Sehr nette Leute kennengelernt, wir waren ein tolles Team ...



- Wie man Portraits mit unscharfem Hintergrung fotografiert.
( Ich habe übrigens die Erkenntnis bekommen, das ich ein Sch...Objektiv habe )

- Wie man Bewegungen mit Hilfe der Belichtungszeit einfriert.

- Wie man bei wenig Licht die ISO Werte der Kamera erhöht.

- Wie man die Position verändert um spannende Fotos zu erhalten.




Wenn ich soweit alles beherrsche werde ich mir den Training Day mit anderem Objektiv gönnen ;-)




Wie habt Ihr eigentlich so das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera gelernt ???

Ich wünsche Euch eine gute Zeit,
Eure Sabine 📷















  

Die Spezies "Heckenschreier"

07:00






Hallo Ihr Lieben,





Meine Langzeit Studie über die erst kürzlich entdeckte Spezies der "Heckenschreier" ist nun beendet und ich kann mich wieder dem Bloggen widmen.



Frömmste nicht in Frieden bleiben,
Wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.
(1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker
Quelle: Schiller, Wilhelm Tell, 1802-1804. 4. Akt, 3. Szene, Tell




Bis letzten Monat lebte ich friedlich im schönen Nürnberg.
Nun ja, ist irgendwie auch langweilig oder ???
Der Frieden nahm ein jähes Ende als nebenan sich die Spezies "Heckenschreier" entwickelte.



Der "Heckenschreier" ist äußerst lichtscheu und hält sich bevorzugt hinter Hecken und Mülltonnen auf, dort können sie ungestört durch Sichtlöcher in der Hecke beobachten und ihre "Heckenschreie"ablassen.



Begleitet wird das durch kraftvolles klatschen der Mülltonne oder Haustüre nächtliches klappern mit Blechwannen rundet das ganze ab.



Falls man das Glück hat und einen Männchen oder Weibchen zu Gesicht bekommt muss man sehr, sehr schnell sein, denn der "Heckenschreier" hat einen starken Fluchtinstinkt ...
Auch ist diese Art sehr agressiv und duldet absolut keinen Hahn in seinem Revier.



Die "Heckenschreier" sind sehr ausdauernd und geben keine Ruhe bis sie ihr Ziel erreicht haben.
Sozialkontakte pflegt der "Heckenschreier" selten bis gar keine. Dafür sucht er schon morgens den Kontakt zur Hecke und der Mülltonne um sein Revier lautstark zu verteidigen.






Das Weibchen feuert das Männchen von ihrem Versteck aus an. Wenn das nicht ausreicht stößt auch sie "Heckenschreie" aus.




Leider steht die Spezies "Heckenschreier" unter striktem Schutz, man darf sie nicht bejagen sondern leider nur e r t r a g e n ...





Nun Ihr Lieben,
Ich hoffe Ihr habt keine " Heckenschreier" in Eurer Nachbarschaft.

Eure Sabine 💕