Köstliches Apfelbrot

12:30






Hallo Ihr Lieben,




Kennt Ihr das Apfelbrot ???
Ich esse es sehr gerne in der Winterzeit, es ist so herrlich fruchtig und saftig.
In meiner schwäbischen Heimat hat das Apfelbrot eine lange Tradition.
Probiert es einmal aus, Ihr werdet begeistert sein - versprochen ...




Hier das Rezept für Euch:

750 g säuerliche Äpfel 
500 g Mehl
1,5 Päckchen Backpulver
250 g brauner Rohrzucker
250 g Rum Rosinen
250 g Haselnußkerne
2 Eßl. Kakao
1 Eßl. Zimt
1 Prise Salz




Die Äpfel schälen und raspeln, anschließend mit dem Zucker vermischen und über Nacht ziehen lassen. Die Rosinen in ein Glas füllen, mit Rum übergiessen und ebenfalls über Nacht darin belassen.

Am nächsten Tag die restlichen Zutaten zu der Apfelmasse geben und zu einem zähflüssigen Teig verkneten. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. 
Zwei Kastenformen ausfetten und den Teig hinein füllen.
Circa 80 Minuten backen, Stäbchen Probe machen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und danach erst stürzen.

Am besten schmeckt das Apfelbrot wenn es ein paar Tage alt ist und durchgezogen hat.
Mit Butter bestrichen ein Traum ...





Viel Spaß beim Backen,

Eure Sabine 💕
















Kommentare:

Petra B. hat gesagt…

Liebe Sabine,
Hutzlbrot :) - und mein Schwabe sagt Schnitzbrot :)
Ich kenne es natürlich, gabs in meiner Kindheit auch, aber ich muss sagen wir (also das Brot und ich) werden in diesem Leben keine Freunde mehr.
Liebe Grüße
Petra

Andrea Karminrot hat gesagt…

Gut, das ich gerade gegessen habe.
Sieht sehr lecker aus und kommt auf meine Liste.
Liebe Grüße
Andrea

By Meisje hat gesagt…

Liebste Sabine, das hört sich lecker an und kommt auf meine To Do Liste. Ich bin der grösste Apfelfan auf diesem Planeten und kann es kaum erwarten das Brot mit Butter zu bestreichen ... OMG!!! Hab einen heimeligen Abend und mümmel dich schön unter die warme Decke. Dein Meisje +

Petra hat gesagt…

Hallo Sabine,
das Brot sieht super lecker aus, muss ich mal ausprobieren :-)
Liebe Grüße von, Petra.

Dällerin hat gesagt…

Oh, ich mag das auch sehr gerne! Schon alleine der Duft der aus dem Backofen strömt... gehört zum Winter dazu!
LG Marita

tatjana hat gesagt…

Das klingt sehr lecker liebe Sabine, ich hab es noch nie selbergemacht, kenn es aber von diversen Weihnachtsmärkten, danke für das Rezept, dass schaut total fein aus
herzlichst das Reserl

Angelika Leśniak hat gesagt…

Und ob, liebe Sabine. Ich mache es mit Dinkelmehl 2000 und sehr wenig Zucker, dann ist es ganz etwas für mich.
Mmmmh!!!
Liebe Grüße
Angelika

Nicole B. hat gesagt…

Oh, sowas esse ich so gerne.
Selbstgebacken habe ich es noch nie, aber schon oft gekauft.
Einfach nur lecker.
Danke fürs Rezept und liebe Grüße
Nicole

Prinzessin Erbse hat gesagt…

oh, ich liebe es! Ich mache immer Früchtebrot mit verschiedenen Trockenfrüchten. Das muss ich unbedingt auch ausprobieren.
Liebe Grüße Patricia

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Sabine,
ohhhh.....ich kann es bis hierher riechen, dein frisches Apfelbrot!
Danke für dein Rezept ich habe es soeben abgespeichert! Irgendwann werde ich vielleicht doch auch mehr in der Küche sein :-)))
Herzensgrüassli
Yvonne

white and vintage hat gesagt…

Liebe Sabine,
ja, ich kenne Apfelbrot. Meine Oma hat das immer gemacht. Schmeckt sehr lecker. Selbst habe ich das noch nie gebacken. Dank deines Rezeptes werde ich nun auch mal ausprobieren Apfelbrot zu backen.
Liebe Grüße und einen schönen Abend,
Christine

Villa Koenig hat gesagt…

Mmh klingt so gut. Kannte ich bisher noch nicht. Lieben Dank für das Rezept! Muss ich testen!!! Backe so gerne Brot, wenn nur die liebe Zeit nicht immer im Nacken sitzen würde ;-) Viele liebe Grüße Yvonne

Mila Liebe hat gesagt…

Liebe Sabine,

ich liebe jede Art von Früchtebrotich, aber ich bin ja nicht so die Bäckerin. Das hab ich schon mal gesagt, oder? Aber das Brot sieht so saftig und lecker aus, ich weiß schon wer das demnächst bei uns backen wird.

Alles Liebe

Mila

Kommentar veröffentlichen