Butterkuchen

18:40






Hallo Ihr Lieben,





Erinnert Euch der Duft von frischem Butterkuchen auch an Eure Kindheit?
Bei uns Zuhause gab es ihn öfters zum Wochenende und mit einer Tasse heißem Kakao ein wahrer Hochgenuß.
Hach waren das doch schöne Zeiten ...





Hier nun das Rezept zum nachbacken:

Für den Teig:
250 ml Milch
500g Mehl
20g frische Hefe
75 g Zucker
75 g Butter
1 Bio Ei
Salz


Für den Belag:

180 g Butter
75 g Zucker,
2 Eßl. Vanillezucker
180 g Mandelblättchen
1 Becher Sahne




Milch erwärmen, Mehl in eine große Rührschüssel sieben. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln, 1/2 TL. Zucker darüberstreuen.
Hefe mit etwas lauwarmer Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren, dann noch etwas Mehl darüberstäuben.
Vorteig etwa 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich Risse bilden.

Butter zerlassen, in die Milch rühren und die Flüssigkeiten lauwarm abkühlen lassen.Nach und nach den restlichen Zucker, Salz, Ei und die lauwarme Flüssigkeit zu dem Teig geben und gut verkneten.
Den Teig solange kneten bis er nicht mehr klebt, sonst noch etwas Mehl dazugeben.
Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

Backofen auf 190 Grad vorheizen. Teig gut durchkneten und auf ein gefettetes Backblech ausrollen.
Für den Belag die Butter vorsichtig in einer großen Pfanne schmelzen, Zucker und Sahne dazugeben und solange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann vorsichtig die Mandelblättchen untermischen.
Nun die Masse gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Den Kuchen etwa 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene bei Ober-und Unterhitze backen.







Frau Presley und ich freuen uns schon aufs Wochenende, schließlich können wir eine Stunde länger kuscheln ...
Bis bald ihr Lieben,


Eure Sabine