Antik Trödelmarkt in Regensburg

09:00






Hallo Ihr Lieben,





Am Sonntag habe ich den Antik Trödelmarkt in Regensburg besucht.
Schön war es, Regensburg ist halt immer eine Reise wert *ggg*.
Jedes Jahr findet der Antik Trödelmarkt am zweiten Sonntag im Juni statt, also gleich mal für nächstes Jahr vormerken.






Die Marktfläche beträgt etwa 1400 laufende Meter und Händler aus ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien und Belgien sind vor Ort.






Angeboten wird Biedermeier, Jugendstil, Art Deco, 50er, 60er und vieles mehr.
Striktes Verbot gilt für den Verkauf von Neuwaren, Antik 2000, reproduzierten Antiquitäten, Altkleidern, Kunsthandwerk und Elektroschrott.





Kleidung, Teppiche, Muscheln, Steine und Tierpräparate sind nicht mehr zugelassen.
Nachdem dies in den letzten Jahren ein steter Anlass für Diskussionen war.







Das Wetter hielt nicht den ganzen Sonntag, immer wieder gab es Regenschauer ...




Vor dem Regensburger Dom gibt es die Maria Läng Kapelle.
Das war die Hauskapelle des ehemaligen Domherren Hofes.
Im Inneren befindet sich ein Altar mit einer lebensgroßen Maria.



Eine hübsche Kapelle um dem Alltagstrubel zu entkommen und die Stille zu geniessen.



Die wunderschöne Stadt Regensburg und die Qualität des Marktes werden sicher
jeden Besucher begeistern .











Der Trödelmarkt ist eine richtige Zeitreise in die Vergangenheit.






Welche Trödelmärkte kennt Ihr so ???
Wo lohnt es sich hinzufahren ???

Lasst es euch gutgehen, 

Eure Sabine





Kostbare Körperbutter

20:30






Hallo Ihr Lieben,





Benutzt jemand von Euch gerne Körperbutter ???
Wer genau auf die Inhaltsstoffe schaut, der kann ein gutes Produkt von einem weniger wertvollen gut unterscheiden. Oft sagt auch der Preis viel über die Wertigkeit eines Produktes aus ...
Menschen mit sehr trockener Haut schwören darauf, auch bei Neurodermitis und Schuppenflechte ist Körperbutter gut geeignet.
Optimal ist auch die Anwendung auf nasser Haut, die Körperbutter lässt sich so am besten benutzen.






Nach mehreren Versuchen habe ich jetzt meine ganz persönliche Bodybutter Rezeptur ausgetüftelt.
Ein wahrer Genuss, ich bin sehr zufrieden.




Zutaten:

100 g  Sheabutter
100 g Kakaobutter 
40 Tropfen ätherisches Öl / Lieblingsduft

Die Buttern in einem Topf bei sehr niederer Temperatur schmelzen, der Schmelzpunkt sollte 35 Grad nicht überschreiten. Am besten benutzt Ihr ein Thermometer.
Bei zu hoher Hitze gehen die wertvollen pflegenden Vitamine und Inhaltsstoffe verloren.
Auch wird die Sheabutter dann grießig.

Wenn alles zu einem flüssigen Öl geschmolzen ist kommt der Duft dazu.
Ich benutze immer gerne das Öl von Primavera, Orange ist mein Favorit.
Die Öle gut verrühren und in Formen abfüllen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen und dann vorsichtig aus der Form lösen.
Falls die Körperbutter sich nicht aus der Form lösen lässt, kurz in das Gefrierfach legen!

Der Duft des Orangenöls ist voller Heiterkeit, er umschmeichelt sanft die Sinne.
Es wirkt krampflösend, antibakteriell, lymphflussanregend, antiviral, immunstimulierend, kreislaufbelebend und durchblutungsfördernd.




Ich habe die Körperbutter in die Form der Venus von Willendorf gegossen.
Die Venusfigurine wurde am 07.August 1908 bei Bauarbeiten zur Donauuferbahn in Willendorf in der Wachau vom Archäologen Josef Szombathy gefunden.
Ich finde die Venus sehr passend als Körperbutter.




Viel Spaß beim nachmachen♥️

Eure Sabine























Glückliche Hühner ???

10:00






Hallo Ihr Lieben,




Heute möchte ich eine Lanze für die Hühnerhaltung brechen ...
Wie Ihr wisst leben bei mir seit Ostern vier Hühner, nämlich Elvira, Berta, Luise & Lotte.
In dieser Zeit sind sie mir sehr ans Herz gewachsen und sie sind sehr zahm geworden.
Die Hühner folgen mir auf Schritt und Tritt, wenn ich im Garten bin und lassen sich auch gerne beschmusen.




Hühner sind so liebenswerte, intelligente und soziale Tiere, es ist jedesmal eine 
Freude sie zu beobachten. Umso schlimmer finde ich es wie man mit Ihnen umgeht ...



"Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen".
Das steht im Deutschen Tierschutzgesetz ...



Die Realität sieht vielerorts anders aus ...
Die Deutschen geben im Verhältnis zu den anderen europäischen Ländern sehr wenig für Lebensmittel aus, circa 10% des Einkommens.
Dafür fordern sie aber lautstark mehr Tierschutz!



"Auweia, auweia - der Hahn legt keine Eier".
Die männlichen Küken sind in der Landwirtschaftsindustrie nicht zu gebrauchen.Sie fressen viel, und setzen kaum Fleisch an.
Die Energie aus dem Futter geht vor allem in Knochen und Fett. Das Fleisch ist dunkel und fest, der Deutsche möchte aber weißes Fleisch essen.
Das hat zur Folge das mehr als 40 Millionen männliche Küken direkt nach dem Schlupf entweder vergast oder geschreddert werden.




Dabei müssten diese Grausamkeiten gar nicht sein, denn es gibt die Geschlechtserkennung im Ei.
Maschinen pieken winzige Löcher in die Schalen und ein Hormontest lässt dann 
das Geschlecht erkennen.




Bis heute sind die Probleme der industriellen Hühnerhaltung leider nicht gelöst.
In der meisten Haltungsform, der Bodenhaltung, legen mittlerweile 24 Millionen Hennen ihre Eier in geschlossenen Ställen, oft bis zu 6000 Tiere auf vier Etagen in einem Stall.
Fast allen Hennen werden die Schnäbel eingekürzt, damit sie sich gegenseitig nicht verletzten.
Selbstverständlich ohne Betäubung ...




Letztes Jahr hat die Geflügelindustrie in einer Selbstverpflichtung versprochen, daß das Schnabelkürzen aufhören soll. Warten wir es ab ...




Auch in der Freilandhaltung gibt es Probleme. Die Hühner haben zwar mehr Platz und Zugang zu Sonne & Licht, doch ohne schützende Bäume und Sträucher fürchten sie sich vor Greifvögeln.
Deshalb bleiben sie oft dicht an den Ställen, die Folge sind Dreck, Keime und Erkrankungen.




Auch die Bio - Branche wird ihrem Image nicht immer gerecht ...
Verbände haben zugelassen, daß bis zu 3000 Tiere in einer Herde gehalten werden.
Theoretisch können unbegrenzt viele Herden in einem Stallgebäude oder Betrieb gehalten werden.
Dieses "Massen - Bio" bedient zwar die große Nachfrage nach Bio Eiern, hat aber große Management Probleme. Die Kontrollen sind oft unzureichend.




Mehr als 200 Eier verbraucht der Deutsche im Schnitt pro Jahr, ein großer Teil davon auf dem Umweg über Kuchen, Nudeln oder Fertiggerichte.




Was Verbraucher tun können:
Auf die Zutatenliste bei Fertigprodukten schauen, steht dort nichts über die Herkunft von verwendeten Trocken-oder Flüssigei, besteht ein hohes Risiko, daß das Produkt mit Eiern aus verbotener Kleinkäfighaltung hergestellt wurde,




Wer fertig gekochte Eier, Kuchen, Kekse, Nudeln und andere Fertigprodukte im Bio Handel kauft ist auf der sicheren Seite.




0 = Eier aus ökologischer Haltung
1= Eier aus Freilandhaltung
2 = Eier aus Bodenhaltung
3 = Eier aus Käfighaltung(Kleingruppenhaltung)




AT = Österreich
BE = Belgien
DE = Deutschland
NL = Niederlande




01 = Schleswig - Holstein
02 = Hamburg
03 = Niedersachsen
04 = Bremen
06 = Hessen
07 = Rheinland - Pfalz
08 = Baden - Württemberg
09 = Bayern
10 = Saarland
11 = Berlin
12 = Brandenburg
13 = Mecklenburg - Vorpommern
14 = Sachsen
15 = Sachsen - Anhalt
16 = Thüringen




Es lohnt sich auf die Stempel und die Verpackungen zu achten.




Die Deutschen kaufen am meisten die Eier aus Bodenhaltung ...




Ein Huhn wird nach zwei Jahren ausgestallt, da die Legeleistung nachlässt.
Das geschieht nachts, damit die Hühner ruhig bleiben.
Knochenbrüche werden bei dieser groben Variante billigend in Kauf genommen.
Die Tiere werden in kleine Transportboxen verladen und zum Schlachthof transportiert.





Direkt aus den Boxen werden die Hühner bei vollem Bewusstsein kopfüber an ein laufendes Band gehängt, das die Tiere nun zu den verschiedenen Stationen transportiert.
Die Hühner erleben mit wie sie kopfüber in ein Wasserbad geführt werden, durch das Strom fliesst.
Die Tiere sind dadurch noch nicht tot, nur betäubt.
Dann werden die Tiere "gestochen", dazu wird die Halsschlagader durchgeschnitten .
Durch den Blutentzug wird das Gehirn nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, so daß der Tod eintritt.




I HAVE A DREAM ...





Also Augen auf beim Eier - oder Fleischkauf !!!

Eure Sabine