Sommerlicher Beerenkuchen

10:38





Hallo Ihr Lieben,





Geht es Euch auch so ???
Lieber Besuch sagt sich an, und Ihr wisst nicht welchen Kuchen Ihr backen sollt, obwohl das Bücherregal mit diversen Backbüchern aus allen Nähten platzt ...

Nun ja Stunden später habe ich dann entnervt selbst einen fruchtigen Beerenkuchen kreiert, der passt so richtig zu den heißen Temperaturen, LECKER !!!





Für den eiskalten Kuchengenuß ein köstlicher Kühlschrankkuchen.
Schnell gemacht und lässt sich problemlos vorbereiten.









Ihr braucht dazu:

300 g Haferflocken Kekse
150 g Butter
150 g Zucker
12 Blatt Gelatine
500 g frische Beeren
1 kg Magerquark
500 g Griechischer Joghurt
1 Bio Zitrone
1 Eßl. Heidelbeer Marmelade
Öl für die Form





Boden einer Springform dünn mit Öl besprühen. Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz fein zerbröseln, dabei an eine "nette"Person denken ...
Die Butter schmelzen und die Keksbrösel mit der flüssigen Butter gut verrühren und auf den Springformboden drücken.
Die Form nun für 20 Minuten in den Kühlschrank geben, sodass der Boden fest wird.


Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Joghurt, Zitronensaft und Abrieb mit dem Zucker glatt rühren. Die Beeren waschen, pürieren und zu der Masse geben.
Gelatine gut ausdrücken und langsam erwärmen, vom Feuer nehmen und 6 Eßl. der Quarkmasse unter die Gelatine heben, dann alles unter die restliche Quarkmasse rühren.


Die Masse nun auf den Keksboden geben und glatt streichen.
Mit den Beeren garnieren und mit der Heidelbeer Marmelade feine Schlieren ziehen.


Für acht Stunden kalt stellen, am besten über Nacht ...







Frau Presley und ich wünschen Euch eine schöne Woche,


Eure Sabine

















Kommentare:

Silvia Zuber hat gesagt…

Sieht super lecker aus richtig erfrischender Sommerkuchen,das macht Lust

yvonne zaugg hat gesagt…

Ohhhh... liebe Sabine,
was für eine Gaumenfreude!!!! Dein Kuchen sieht absolut lecker aus und ich bin mir sicher, das da kein Stück zurück geblieben ist!
Hab eine wundervolle Woche!
Herzensgrüassli
Yvonne

Nadia hat gesagt…

Liebe Sabine,
das sieht so lecker aus, da wäre ich zu gerne der "liebe Besuch" gewesen! :-)
Danke für Deinen Hinweis bezüglich Eizahn, ich war wirklich nicht ganz sicher. Und ist es so, dass die kleinen "Pickel", die man auf jedem der Eier sieht, die Stelle ist, wo das Küken den Eizahn ansetzt? Ist schon sehr faszinierend das Ganze... Werden Deine Hühner eigentlich irgendwann auch mal Küken haben, oder werden die Eier einfach fortlaufend "verbacken"? ;-)
Liebe Grüsse,
Nadia

Petra B. hat gesagt…

Liebe Savine,
ich komm dann auch mal zum Kuchenessen :)
Also bei mir platzt das Regal nicht aus allen Nähten, habe tatsächlich nur 1 Bachbuch :)
an Kochbücher sind es nicht sehr viel mehr ;)
Bücher sind nicht so meins....vielleicht ist das der Grund das ich immer noch an meinem rumbastel.
Aber so nen Kuchen....total genial!
Liebe Grüße
Petra

white and vintage hat gesagt…

Liebe Sabine,
oh, wie lecker schaut dieser Beerenkuchen aus! Solche schnelle Kuchen, die nicht ins Backrohr müssen mag ich besonders gerne, vor allem im Sommer. Danke für dieses tolle Rezept.
Ganz liebe Grüße,
Christine

tatjana hat gesagt…

Liebe Sabine,
der sieht sehr lecker aus dein Kühlschrankkuchen. Gerade bei der derzeitigen Hitze vermeide ich es, noch zusätzlich die Backofentüre zu öffnen, das sieht superlecker aus und ideal für den Sommer, ich werde dein Rezept ausprobieren, danke dafür. Die Fotos sind auch superschön
herzlichst Tatjana

Kebo homing hat gesagt…

Herrlich fruchtig und frisch, ich würde ihn sehr mögen, das weiß ich!!!
Ganz liebe Grüße zu Dir,
Kebo

designbygutschi hat gesagt…

Hallo Sabine,

Danke für dein Kompliment ... zu meiner Tischdecke ...
Ich kann das Kompliment an dich zurück geben.
Der Kuchen sieht köstlich aus.

Herzliche Grüße
Jutta

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Oh Mann, sieht der lecker aus!
Liebe Grüße,
Markus

Heimgemacht hat gesagt…

Der sieht sehr, sehr lecker aus, liebe Sabine! Und wenn ich mir die Zutaten ansehe, weiß ich, dass er mir schmecken wird! Das mit den Regalen voller Backbücher und dann nicht wissen, was man backen soll, kommt mir übrigens bekannt vor :-)
Ganz liebe Grüße
Silke

House No12 hat gesagt…

Liebe Sabine,
das sieht ja mal wieder oberlecker und erfrischend aus...wäre genau richtig fürs nächste Wochenende...falls sich die Temperaturen wieder nach oben bewegen - hoffentlich!
Das Bild von Frau Presley ist zauberhaft...

wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche
liebe Grüße
Petra

Tinka von Tinkas Welt hat gesagt…

Was ein tolles Rezept, das merk ich mir, denn endlich mal so ein Kuchen, wo keine Sahne hereinkommt, die kann ich nicht essen!!
LG
Tinka

Karen H. hat gesagt…

Liebe Sabine,
einen wunderschönen Blog hast du. Es gefällt mir sehr bei dir, sodass ich dich gleich bei mir verlinkt habe. Ich freue mich auf weitere schöne Post von dir und wünsche dir alles Liebe und Gute!
Karen

Kommentar veröffentlichen