Liebeserklärung an Monsieur Moritz

09:30






Hallo Ihr Lieben,





Monsieur Moritz zeigt Euch heute wie entspannend es doch ist auf dem Sofa zu chillen ...
Besonders schön ist es natürlich zu zweit, wer kann dieser Knutschkugel schon wiederstehen ???










"Schau mir in die Augen Kleines " 


Monsieur Moritz ist ein Main Coon Kater, den ich über alles liebe.



Kampfschmusergewicht zehn Kilo.



Main Coon Katzen sind sanfte Riesen, die sich Ihrer Kraft nicht bewusst sind.



Geboren wurde er am 21.04.2007



Mit 14 Wochen ist er bei uns eingezogen und wird seitdem heißgeliebt ...



Monsieur Moritz hat die Farbe blue classic tabby/white.



Wir haben schon schlimme Stunden mit Ihm in der Tierklinik durchlebt ...
Ein Auto hat Ihn in unserer Zone 30 angefahren, (natürlich weitergefahren der A ...)
ein Oberschenkelhalsbruch war die Folge mit einer Woche Klinikaufenthalt und großer OP.
Diese Zeit hat uns sehr zusammengeschweißt.



Einfach zum küssen schön mein Bärchen ...




Tiere gehören zu meinem Leben dazu wie die Luft zum atmen, ein Leben ohne sie wäre es doch sehr armselig & trostlos ...


Eure Sabine




Maishähnchen mit Steinpilzen und Pfirsichen

10:15





Hallo Ihr Lieben,





Auf dem Markt werden schon die ersten Pilze angeboten, da konnte ich natürlich nicht daran vorbeigehen. Eine große Tüte Steinpilze ist in den Einkaufkorb gewandert.
Gestern gab es Maishähnchen mit Steinpilzen und Pfirsichen, L E C K E R !!!








Hier das Rezept für Euch:


1 Bio Maishähnchen 
Salz, Pfeffer
80 g Butter
4 Zweige Rosmarin
10 Schalotten
10 Wacholderbeeren 
200 ml trockenen Weißwein 
200 ml Hühnerbrühe 
1 kg Steinpilze
3 Pfirische








Das Maishähnchen in vier Teile zerteilen und mit Pfeffer und Salz würzen.
In eine Auflaufform legen und 50 g Butterflocken darüber verteilen.
Schalotten halbieren und mit den Wacholderbeeren, Rosmarin zum Hähnchen geben.
Weißwein und Brühe angießen.

Im vorgeheizten Backofen auf der 2.Schiene von unten 1 Stunde bei 220 Grad garen.

Steinpilze putzen und in Stücke schneiden.
Pfirsiche halbieren, Steine herausdrehen.

Die Pfirische mit der restlichen Butter belegen und pfeffern
Die Steinpilze im heißen Olivenöl anbraten, salzen und pfeffern.
15 Minuten vor Ende der Garzeit die Pfirsiche und Steinpilze zum Hähnchen geben.

Anrichten und geniessen ...








Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag !!!




Eure Sabine













Neues Blog Outfit

23:30





Hallo Ihr Lieben,





Sicher habt Ihr es schon bemerkt, - ich habe ein neues Blog Outfit !!!
Ich bin so richtig HAPPY  damit ...
Die liebe Janneke von Blog your Thing hat mir dabei geholfen.
Alleine hätte ich wohl Tage gebraucht, so ging alles Blitzschnell ...






Wenn Ihr auch mal Hilfe braucht klickt zu Janneke.
Ein ♥️-liches Dankeschön an Dich, Du bist einfach SUPER !!!




Um mein neues Blog Outfit gebührend zu feiern, habe ich etwas Schönes für Euch 
zum Gewinnen :



Ein Blechschild für den Garten, den Spruch finde ich so passend ...



Ein Herz aus Rost.



Ein Tee Paket, für eine gemütliche Tee Stunde.



Ein Meersalz Peeling für beanspruchte Gärtner Hände.


Mitmachen darf jeder mit und ohne Blog.
Es wäre schön wenn Ihr das letzte Bild auf Eurem Blog verlinken würdet.



Ich drücke Euch allen fest die Daumen !!!


Eure Sabine











Wasser im Garten

13:45






Hallo Ihr Lieben,





Heute möchte ich Euch zeigen wie man mit vorhandenen alten Sachen, wunderschöne Wasserspiele und Wasserarrangements zaubern kann ohne größere Geldbeträge zu investieren ...







Den Löwenkopf kaufte ich vor fünf Jahren im Sale.
Erst schmückte er die Hauswand, bevor er als Wasserspeicher diente.



Vor zwei Jahren wollte ich unbedingt Wasser im Garten, ich finde das einfach entspannend.
Zahlreiche Brunnen habe ich angeschaut und die in die engere Wahl kamen waren mir zu teuer.




Mr.Tonkabohne war auch nicht gerade begeistert ein riesen Loch im Garten zu buddeln.
MÄNNER, oder soll ich sagen Spielverderber ???
Da kam die zündende Idee, selbst ist die Frau *ggg*




Ich habe mir im Baumarkt zwei Wasserspielpumpen und ein Stück Schlauch besorgt
 und los ging es ...





Das Mandarinen Bäumchen hab ich  übrigens vom Gartenabfall gerettet.
Es bedankt sich nun mit herrlich duftenden Blüten und Früchten.






Die alte Kinderwanne stammt aus dem gelobten Land, vom Sperrmüll ergattert.
Sofort die Bremse reingehaut und eingeladen.
Nun darf der Buddha darin verweilen.




Die "Krugträgerin" habe ich auch bei einem Raubzug im gelobten Land ergattert.
Der Transport gestaltete sich als sehr kompliziert.
Zwei Männer waren notwendig um die Dame in mein Auto zu wuchten ...
Ich wundere mich immer wieder was alles so ins Auto passt.





Auch Madame hat nun ein Wasserspiel.




Der Wasserschlauch muss nur lang genug sein und vom Durchmesser auf die Pumpe passen.
Ein Stromanschluß sollte in der Nähe sein.





Den Schlauch ist mit einer Girlande getarnt.





Ein paar Wasserpflanzen hinein und fertig.




Die Wassertröge habe ich auf Obstkisten gestellt.






Na, seid Ihr auf den Geschmack gekommen ???
Mehr Upcycling Ideen findet Ihr hier.





Genießt die schönen Tage,



Eure Sabine










Karibische Kokosmilch Tarte

15:00






Hallo Ihr Lieben,




Heute habe ich was  ganz Feines für Euch.
Na seit Ihr schon gespannt ???
Eine Tarte die Euch sofort in Urlaubsstimmung versetzen wird.
Schon beim ersten Bissen träumt man sich ans Meer, kilometerweite Sandstrände und ein lauer Wind weht einem um die Nase ...







Hach, leider sieht die Wirklichkeit anders aus *ggg*


Falls Ihr Euch auch in Urlaubsstimmung versetzen wollt ist hier das Rezept für Euch:






Für den Tarteboden:                  

80 g Zucker                            
140 g Butter                                
210 g Mehl
1 Prise Salz    

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die gesamten Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten und die gefettete Tarteform
damit auskleiden.






Für die Füllung:                          

Zitronenschale einer Bio Zitrone                    
200 g Quark                            
400 ml cremige Kokosmilch    
15 Eßl. Batida de Coco            
100 g Stärke                          
1 Prise Salz                                
3 Eier
180 g Zucker

Den Quark mit Batida de Coco glatt rühren.
Eier trennen und das Eigelb mit 100 g Zucker zum Quark geben und unterrühren.
Die Stärke mit der Kokosmilch glatt rühren und ebenfalls zu der Quarkmasse geben.
Geriebene Zitronenschale dazugeben.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Bei 180 Grad, ca. 45 Minuten backen.






Für den Himbeerguß:                  
             
2 Blatt Gelatine  
250 g Himbeerpüree
Saft einer Bio Zitrone                                    
50 g Zucker                              
10 g Ingwer                        
                     
Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen.
Gelatine in Wasser einweichen.
In einem Topf das Himbeerpüree, Zitronensaft, geriebenen Ingwer, mit dem Zucker aufkochen. Die Gelatine ausdrücken und mit drei Eßlöffeln  vom Püree verrühren. Dann zum restlichen Himbeerpüree geben, es darf nicht mehr kochen !!!
Nun auf der ausgekühlten Tarte verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen

                                                                               
                       
So, nun könnt Ihr vom Meer träumen und genießen ...






Habt es fein ...


Eure Sabine











     

                  

                    

Köstliches Gimz Wasser

18:15






Hallo Ihr Lieben,






Der Sommer kommt zurück und das Thermometer wird die 30 Grad Marke erreichen.
Schwitzen ist also angesagt ;-)
Natürlich brauchen wir aber auch etwas Leckeres um unseren Durst zu löschen.
Deshalb möchte Euch heute das Gimz Wasser vorstellen ...








Gimz ist schlicht die Abkürzung für 
Gurke, Ingwer, Minze und Zitrone, einfach oder ???

Und so wird es gemacht:

1 Liter Mineralwasser
1/2 Gurke
1 Bio Zitrone
1 grosses Stück Ingwer
1 Zweig Minze



Zutaten in Scheiben schneiden, Minze zugeben und mit Mineralwasser auffüllen.
Am besten über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Mit Eiswürfeln servieren.

LECKER  ...



Die vier Zutaten, die dem Gimz Wasser den besonderen Geschmack geben, sind reich an Mineralien und wohltuenden Inhaltsstoffen für Magen und Darm.
Es löscht den Durst, fördert die Verdauung und regt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an !!!
Zwei große Gläser pro Tag reichen.

Die alkoholische Variante ist übrigens der Pimm`s.




Gurke ist besonders reich an Kalium, sorgt für die Regulierung des Wasserhaushaltes. 
Ingwer wirkt entzündungshemmend, antibakteriell,durchblutungsfördernd 
und regt den Stoffwechsel an.

Minze wirkt anregend auf den Gallenfluss und krampflösend.

Zitrone liefert Magnesium und Vitamin C, mit dem der Körper das Hormon Noradrenalin herstellt.
Dieser Botenstoff hilft das Fett aus den Fettzellen zu lösen.






Als ich den Gimz zum ersten Mal ausprobiert habe, war ich sehr skeptisch.
Ich konnte mir die Gurke einfach nicht darin vorstellen.

Inzwischen steht fast täglich eine Karaffe Gimz im Kühlschrank.
Man lernt doch nie aus, hüstel ...






Mehr Erfrischungen findet Ihr Hier ♥️



Also Mädels, trinken wir uns schlank !!!

(Die Hoffnung stirbt zuletzt)
*ggg*





Eure Sabine