Rindsrouladen

08:45




Hallo Ihr Lieben ...



Heute gibt es etwas herzhaftes für Euch, nämlich Rindsrouladen !!!






Eins meiner Leibgerichte ...

Dazu braucht Ihr:

6 Scheiben Rindsrouladen
12 Scheiben Speck
Senf
Salz
Pfeffer
6 Essiggurken 
1 Karotte
2 Zwiebeln
1/4 Liter Rotwein
Portwein
1/2 Liter Rinderfond
Tomatenmark
Suppengrün
1 Lorbeerblatt
Rosmarin
Sternanis




Die Rouladen trockentupfen und mit Senf bestreichen, salzen und pfeffern.
Nun die Zwiebel, Sernanis, Gewürzgurken und Karotte in Streifen schneiden.
Jeweils 2 Streifen Speck auf die Roulade legen und mit Zwiebel, Gurke und Karotte belegen und zu einer Rolle formen und mit einer Rouladen Nadel befestigen.



Die Rouladen in einer Pfanne mit Butterschmalz scharf anbraten,danach in einen Bräter legen.

Nun die restliche Zwiebel mit dem Suppengrün und Tomatenmark anbraten.
Mit Puderzucker bestäuben und karamellisieren lassen.
Mit Rotwein, einem Schuß Portwein und Rinderfond ablöschen.

Kurz aufköcheln lassen, bis sich der Bratensatz gelöst hat.

Über die Rouladen in den Bräter gießen und das Lorbeerblatt und den Rosmarinzweig dazugeben.
Zugedeckt bei 180 Grad für 1,5 Stunden schmoren lassen.
Danach ohne Deckel noch eine halbe Stunde bei 150 Grad schmoren lassen.

Wer will kann die Soße noch mit Speisestärke andicken ...



Dazu passt ein Kartoffelbrei ganz ausgezeichnet.
Nehmt dabei mal anstatt Salz einen Parmesankäse zum würzen!

Sehr Lecker !!!!



Eure Sabine





Kommentare:

Ullis Welt hat gesagt…

Ich liebe Rouladen, auch eins meiner Lieblingsgerichte !!!!
Bei uns gibts immer Rotkohl mit Kartoffeln dazu und wir können davon niiiiiiiiiiiiie genug bekommen.
Deine sehen sooooooooooooooooooooooooooooooo lecker aus, jammi, lechz, HUNGER ! ;0)
Liebe Grüße zu dir
Ulli

Bella Herzenssachen hat gesagt…

AAhh liebe Sabine,
das ist aber gemein, bei dir gibts ja immer so leckere Sachen, da nehme ich ja schon vom lesen zu ;)
Meine ersten Rouladen gingen völlig in die Hose, geschmort habe ich sie nicht... naajaaa
Guten Hunger!
Deine Bella

Andrea Liebert hat gesagt…

Super Idee,
hatte ich das letzte mal kurz vor Weihnachten.
Macht man ja doch meistens nur im Herbst / Winter, geht es dir auch so ?
Und dann kommen sie meistens zu kurz, :) ich meine zu selten in den Kochtopf.
Und mit Stampf liebe ich es sowieso.
Ich mach meistens einen Zitronenolivenölstampf mit Knoblauch und Thymian, genial !
Ist noch was über,? ich komm dann gleich :)
♥lich liebe grüße andrea.

Tischlein deck dich hat gesagt…

Hunger!!!! Am Sonntag sollte ich mal wieder Rouladen schmoren. Du hast mich voll drauf gebracht. Guten Appetit und liebe Grüße Birgit

yvonne zaugg hat gesagt…

Liebe Sabine........
ich bin schon mit einem Fuß in der Küche....... hab Hunger und deine Post ist ja wieder so was von lecker.................... mhhhhhhhhhhhhhhhh........
Bei mir gibt es jedoch nur eine Käserösti mit Feldsalat!
Hab einen schönen Abend
Herzensgrüassli
Yvonne

Angelika Leśniak hat gesagt…

Das klingt nach Meisterrezept und ist zum Nachmachen gepostet, juhu und danke, die merk ich mir,
liebe Grüße
Angelika

SILVIA hat gesagt…

Hallo Sabine
Sieht sehr lecker aus
Man bekommt direkt Appetitt.
Rouladen sind einfach lecker, zählt auch zu meinen Lieblingsgerichten.
Machs gut und Liebe Grüße

Wohnakzent hat gesagt…

Liebe Sabine,
ich esse sehr gerne Rouladen und bereite sie ganz ähnlich wie
Du zu :-) Die Idee für den Kartoffelbrei Parmesan anstelle von
Salz zu nehmen finde ich klasse, gibt nur ein Problem, ich wäre
dann die einzige, die den Kartoffelbrei essen würde, meine Familie
mag leider keinen Parmesan :-(
Viele liebe Grüße
Christina

Anastasia Franik hat gesagt…

Liebe Sabine,
Rinderrouladen gehört auch zu meinen Leibspeisen :-) Deine sehen sehr lecker aus!!! Ich glaub die gibt´s am Wochenende! Danke ;-)
Viele liebe Grüße
Sia

sweetfabulous hat gesagt…

Mahhhhh, die sehen ja oberlecker aus!! Wenn du für mich den Senf weglassen könntest, dann komm ich mal bei dir vorbei und hol mir meine Portion :)

lg Manu

Flöckchenliebe hat gesagt…

Liebe Sabine,
weißt Du, dass ich erst am Wochenende an Rinderrouladen gedacht habe? So lange habe ich sie schon nicht mehr gegessen, obwohl ich sie doch so liebe.
Also, Dein Post ist jetzt Anlass dafür, demnächst welche zu machen!! :-)
Danke für die Inspiration, liebe Sabine! :-))))
Deine ANi

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Mhhhh....meine Leibspeise. Und unser Liebilngs-Familien-Essen, mit vielen Semmelknödeln....
Liebe Grüße,
Markus

landlust hat gesagt…

Liebe Sabine, hab ganz lieben Dank für Deinen Kommentar bei mir und obwohl ich noch hundemüde bin, mußte ich lachen, ich sag nur "Raubzug":-))) Besser kann ein Tag nicht anfangen... Danke dafür
hab einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
Antje

white and vintage hat gesagt…

Halo Sabine,

oh, schaut das lecker aus! Danke noch für den Tipp mit dem Parmesankäse. Ich mache ja ziemlich oft Kartoffelpürree.
Liebe Grüße,
Christine

Water Park in Delhi NCR hat gesagt…

Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

Kommentar veröffentlichen