Auszogene

12:30




Hallo Ihr Lieben,



Kennt Ihr Auszogene oder Knie Küchla ???
Das ist ein typisch fränkisches Festtagsgebäck ...







Hier das Rezept für Euch : 

500 g Mehl
20 g frische Hefe
200 ml lauwarme Milch
1 Eßl. Sauerrahm
50 g Zucker
1 Prise Salz
2 Bio Eier
75 g zerlassene Butter
250 g Butterschmalz zum frittieren
Zucker & Zimt zum bestreuen





Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen.
Nun den Sauerrahm unterrühren und in die Mulde gießen.15 Minuten gehen lassen.

Zucker, Salz, Eier und 50 g zerlassene Butter zum Vorteig geben und alles kräftig durchkneten.

Hefeteig zur Rolle Formen, in 14 Stücke abteilen und zu Kugel rollen.
Kugeln auf eine bemehlte Fläche setzen und mit der restlichen Butter bestreichen.
Zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen.




Ich frittiere immer im Wok...
Dazu Butterschmalz erhitzen und Holzlöffel eintauchen.
Wenn sich Bläschen um den Löffel bilden, passt die Temperatur.

Die Hefekugeln zwischen den Händen so auseinanderziehen, das sich in der Mitte dünn und zum Rand hin dicker werden.
Danach Portionsweise in das  heiße Fett gleiten lassen.
Mit einem Eßlöffel Fett über die dünne Mitte gießen, damit der Teig nicht bricht und schön hell bleibt!



Die Küchla goldbraun backen.
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen ...




Dann in Zimtzucker wälzen und genießen.



Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag !!!





Eure Sabine







Kommentare:

Katja VeggieandSimple hat gesagt…

Kenne ich nicht!! Klingt aber verdammt lecker.
LG
Katja

Nadia hat gesagt…

Liebe Sabine,
Hmmmm, das hört sich ja wieder lecker an! von Deinem letzten Post habe ich mich übrigens insofern inspirieren lassen, dass ich gestern ein paar Gläser Orangengelee hergestellt habe. Das ist natürlich auch jetzt schon lecker, aber noch lieber mag ich es "antizyklisch". :-) so habe ich gestern ein Glas "Sommer" (= eingekochte Kirschen von unserem Baum) aufgemacht und einen leckeren Kuchen gebacken.
Dir noch einen schönen Sonntag und alles Liebe,
Nadia

Barbara Furthmüller hat gesagt…

Ich liebe die! Hier in Oberfranken (da hat's mich als Exilschwäbin hin verschlagen) sind die sogar sehr verbreitet, man kriegt sie in Bäckereien oder klassisch zu Konfirmationen. Es gibt spezielle Bäckereien dafür. Selbstgemacht habe ich sie zugegebnermaßen noch nie... Deshalb, alle Achtung, sind gut geworden! :-)

Ullis Welt hat gesagt…

Jammi liebe Sabine!
Und wieder was für meine Hüften....manno ;0) Ich kenn sie nicht, komm ja aus Niedersachsen, muss ich aber unbedingt nachmachen !
Hab noch einen schönen Sonntag und bestimmt kommen wir bald mal nach Ikea, gell?.... würde am liebsten mit euch, aber ohne Mann fahren !!!!!!!! ☺☺☺
Ulli

Petra B. hat gesagt…

Liebe Sabine,
Diese Namen noch nie gehört! Im Badischen sagt man Faschingskiechle dazu, daber wie du ja von meinem Blog weisst, darf ich nichts im Fett ausbraten ;( - ich würde jetzt gerne bei dir vorbei kommen und welche essen! Die sehen super lecker aus!
Liebe Grüße
Petra

Angelika Leśniak hat gesagt…

Sehr verlockend! Zum Reinbeißen oder sich selbst ein bisschen in den Wok legen :-). Na, das würde ich natürlich nicht machen, aber als Fasnetsküchle (alte Schwäbin) würde ich das sofort.
Liebe Grüße
von Angelika

Anastasia Franik hat gesagt…

Liebe Sabine,
ich liebe Auszogene!!! Die hat meine Mum fürher ab und zu für uns gemacht :-) Die gabs dann immer mit Apfelmus. Danke fürs Erinnern und für dieses tolle Rezept.
Viele liebe Grüße
Sia

Krisi hat gesagt…

Ist mir ganz neu, sieht aber nach einer wunderbaren süssen Sünde aus=)
Liebe Grüsse,
Krisi

Andrea Liebert hat gesagt…

Hallo Sabine,
ja die gibt´s bei uns auch.
Lecker,
Macht auch viel Arbeit, oder ?
Deine sehen aber fein aus.
Liebe grüße andrea.

House No.12 hat gesagt…

Liebe Sabine,
bei dir geht es wieder soooo lecker zu....Bei uns gibt es diese "Ausgezogenen" meistens in der Fasnachtszeit. Vor 2 Jahren habe ich mich an Berlinern versucht, die sind so ähnlich und man sieht heute noch die Einbrennlackierung auf meiner Arbeitsfläche, wo ich den Topf mit dem heißen Fett (ausversehen!!!!) abgestellt habe :D Aber die Idee, so etwas im Wok zu machen, klingt gut, vielleicht probier ich es ja nochmals...Danke fürs Rezept!

Liebe Grüße
Petra

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Mhhhh, wie lecker! Meine Oma machte immer Hatschelchen, die waren ähnlich!
Liebe Grüße,
Markus

white and vintage hat gesagt…

Hallo Sabine,
oh, diese Küchlein haben bei uns eine besondereTradition. Man bäckt diese speziell für den sogenannten"Funkensonntag" und deshalb heißen sie hier auch "Funkaküachle".Am Funkensonntag wird bei uns in Vorarlbeg ein Funken angezündet, damit man quasi die bösen Geister des Winters vertreibt. Eine uralte Tradition.
Schöne Grüße,
Christine

SILVIA hat gesagt…

Hallo Sabine
Die sehn ja richtig lecker aus

Werde sie mal nachmachen.
Suuuuper deine Rezepte
Liebe Grüße

Bella Herzenssachen hat gesagt…

Huhu Sabine,
kenn ich nicht aber sieht ja soo lecker aus! Zum Glück habe ich gerade Abendbrot gegessen, sonst würde ich mir glatt solche Küchlein machen :)
HAb einen tollen Start in die Woche!!
Liebste Grüße
Bella

giftigeblonde hat gesagt…

Wieder was Neues gelernt!
Ich glaub das muss ich auch mal versuchen!

Liebe Grüße Sina

Wohnakzent hat gesagt…

Liebe Sabine,
weder den einen, noch den anderen Begriff habe ich jemals
gehört ;-) Es sieht aber sehr lecker aus und ich werde das
Rezept auf alle Fälle ausprobieren :-)
Ganz liebe Grüße
Christina

Tanja von Ideenreich hat gesagt…

Klar kenne ich die! Aber ich habe noch nie selber welche gemacht. Eine gute Idee! Yummie!
Liebste Grüße,
Tanja

Liebhaberstücke hat gesagt…

Liebe Sabine,
klar kenn ich die! Unsere Irmi von der Landfrauenkücke backt die
ja rauf und runter :-) Jetzt hab ich mir heute gedacht, warum ich denn
immer Deine Posts verpasse - und seh, dass ich gar nicht eingetragen
bin bei Dir. Obwohl ich mir echt sicher war, dass ich das gemacht habe -
ok - aber ich mach das jetzt ganz schnell, dass mir nichts mehr durch
die Lappen geht :-)
Glg Christiane

By Meisje hat gesagt…

Yammieeeee, ich liebe so ausgebackene Küchlein und sitze hier und sabbere beinahe auf die Tastatur ... also du Liebe, Rezept ist notiert und demnächt gibt es hier auch so was leckeres ;o) Liebste Grüsse, von deinem Meisje

Anonym hat gesagt…

Einmal Küchla, immer Küchla!! :)
http://www.backteam-buckenreuth.de

Kommentar veröffentlichen