Erdbeer Eis

09:09



Hallo, Ihr Lieben ...



Heute habe ich noch Erdbeeren beim Einkaufen entdeckt und was liegt da näher als ein leckeres Erdbeer Eis zu zaubern ???








Hier das Rezept für Euch:



600 g frische Erdbeeren
300 ml.Vollmilch
300 g Sahne
2 Eßl. Erdbeer Limes
2 Eßl.Vanillezucker
3 frische Bio Eigelb
80 g Zucker
40g Invertzucker



Sahne, Milch und Vanillezucker aufkochen. In der Zwischenzeit das Eigelb mit einem Schneebesen verrühren.
Die kochende Sahne - Milch - Mischung langsam zum Eigelb gießen, dabei immer gut rühren!
Auf die Seite stellen und gut abkühlen lassen.
Erdbeeren waschen und Putzen, im Anschluss den Limes und den Zucker dazugeben und alles fein pürieren.
Die Abgekühlte Sahne - Milch -Mischung und das Erdbeerpüree vermischen und in die Eismaschine abfüllen.
Für ca. 45 Minuten frieren lassen.
In ein geeignetes Gefäß füllen und in den Tiefkühler geben.









Was für ein köstlicher Genuss :-)



Eure


Sabine





Anmerkung:

Das Invertzucker Rezept findet Ihr unter dem Post "französischer Nougat".





Orangen Eis

06:00




Hallo Ihr Lieben ...



Was gibt es schöneres als bei dem wunderbaren Wetter ein Eis zu genießen?

Da ich jetzt auch zu den Eismaschinen Besitzern gehöre, probiere ich momentan viele Eissorten aus, besonders lecker fand ich die Orange/Sauerrahm Kreation.

Aber urteilt selbst ;-)





Hier das Rezept für Euch:


90 g Zucker
40 g Invertzucker
125 g Sahne
250 g Sauerrahm
350 g Orangensaft, frisch gepresst
3 Bio Orangen Abrieb
2 Eßl. Cointreau



Zucker, Sahne, Sauerrahm und Cointreau mit dem Stabmixer zu einer homogenen Masse vermischen.
Von den drei Orangen den Saft (sollte 350 g ergeben) und Abrieb dazugeben und schaumig mixen.
In die Eismaschine geben und für ca. 45 Minuten frieren.
Danach in ein geeignetes Gefäß geben und für ca. 2 Stunden ins Gefrierfach geben.

So schmeckt der Sommer :-)

Das Rezept reiche ich bei der lieben Mara von Life is full of goodies ein!










Lasst es Euch gutgehen ...


Eure

Sabine



Anmerkung:

Das Invertzucker Rezept findet Ihr unter dem Post "französischer Nougat".













Pistazien Eis

07:09




Hallo Ihr Lieben,


Heute gibt es leckeres Pistazien Eis ...
Ich mag diese Eissorte sehr, aber nur wenn auch wirklich 100 % Pistazien drin sind ;-)









Hier das Rezept für Euch :

   
120 g Pistazien ungesalzen
50 g Marzipan Rohmasse
55 g Zucker
25 g Invertzucker
1 TL. Matchapulver
230 g Milch
220 g Sahne
2 Bio Eier



Milch, Matchapulver und Pistazien in ein hohes Gefäß geben und kräftig durchmixen, die Milchmischung in einen Topf gießen und einmal kurz aufkochen und abkühlen lassen.

Eier mit Zucker schaumig schlagen und die Sahne dazugeben, alles gut vermischen.

Die Marzipanmasse in kleinen Stücken zur abgekühlten Milchmischung geben und kräftig mit dem Stabmixer zerkleinern.

Nun beide Mischungen zusammenfügen und kräftig vermischen.

Zum Abschluss durch ein feines Sieb streichen und in die Eismaschine füllen.

Für ca. 45 Minuten frieren lassen.

In ein geeignetes Gefäß füllen und noch für 2 Stunden in den Tiefkühler geben.


Köstlich ;-)
       

Ich wünsche Euch ein erholsames Wochenende
 
Eure

                                                       
Sabine



Anmerkung:

Das Invertzucker Rezept findet Ihr unter dem Post "französischer Nougat".






Ein Ferienhaus in der Bretagne

05:00




Hallo Ihr Lieben ...



Jeder Urlaub ist leider einmal zu Ende, bei mir wird es am Sonntag wieder losgehen...






Das war unser Feriendomizil




Die Hortensien ziehen die ganze Feuchtigkeit die Sie benötigen aus der Luft.
Es herrschen dort 84% Luftfeuchtigkeit.
Sie werden nicht gegossen, unglaublich nicht?




Unser Freisitz im Garten...




Der Grillplatz für lauschige Abende.






Das Nebengebäude im Hof, dort gibt es 4 Ferienwohnungen.






Das Wohnzimmer mit offenem Kamin.




So und nun gibt es noch was leckeres zu Essen.


Gebackene Sardinen:




Sardinen ausnehmen, waschen und trockentupfen.

Backblech mit Backpapier auslegen und die Fische darauflegen und innen und außen salzen und pfeffern.
Knoblauch und Zitronenscheiben oder Limette. auf dem Blech verteilen und die Fische mit Salzbutterflöckchen belegen.

Bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.




Dazu passt ein leckerer Tomatensalat und Baguette :-)




Eine süße Leckerei
 Zitronentarteletts und Eclàires




Meine bessere Hälfte hat 2 Wochen lang versucht zu angeln,
Hier seht Ihr seinen größten Fang...






Nun sind wir am Ende der Bretagne Reihe angelangt.
Ich hoffe es hat Euch am Ende der Welt gut gefallen.

Ich kann nur sagen, ich liebe die Bretagne von Herzen :-)


Eure 

Sabine









Ein sonniger Tag am Meer ...

08:00




Bonjour, Ihr Lieben ...




Was gibt es schöneres als Morgens von der Sonne wachgeküsst zu werden?






Der Blick von unserem Schlafzimmer in den Garten




Das Nachbarhaus







Kilometerlange Strände für uns alleine

























Ein seltener Fund...





Eine Köstlichkeit Tarte Apricots





Zwei Kilo Austern, frisch vom Züchter
Ein paar Stück Essen wir gleich Vorort mit einem Spritzer Zitrone.





Die restlichen Austern werden geöffnet und mit Kräuterbutter und Käse belegt, gepfeffert und bei 200 Grad für ca.10 Minuten überbacken.





Mit einem Baguette und einer Tasse Cidre ein Genuss :-)


Bon Appetit 


Sabine





Locronan

08:05



Bonjour, Ihr Lieben ...



Locronan ist ein weiteres Dorf, das mit dem Label Les plus beaux villages de France ausgezeichnet wurde.
Es liegt im Departement Finistere und hat 799 Einwohner.





Locronan gehört zu den schönsten Dörfern der Bretagne...

Es dient seit den 60er Jahren als Filmkulisse zahlreicher Filmaufnahmen, auch Silas und Teile der Schatzinsel wurden dort gedreht.

Den Dreharbeiten für Roman Polanskis Film "Tess" mit Nastassja Kinski, verdankt das Dorf, dass die Stromleitungen unterirdisch verlaufen.




Die Kirche St.Ronan, ein schönes Beispiel bretonischer Hochgotik.




Die Kirche entstand 1420 - 1444, die Spitze verlor das Gotteshaus durch einen Blitzeinschlag 1808.




Im Pfarrgarten




Der Friedhof von St.Ronan






Der Legende nach wurde Locronan von dem  irischen Mönch Ronan im 6. oder 9. Jahrundert gegründet.






Der heilige St. Ronan liegt in dieser Kirche begraben.








Ein Laden voller bretonischer Köstlichkeiten







Das Geschäft biete eine reiche Vielfalt an bretonischen Biersorten an.






Ich kann mich nicht sattsehen an diesen prachtvollen Hortensien...




Ronan hat den Bewohnern von Locronan nicht nur das Christentum gebracht, sondern Er hat ihnen das Weben beigebracht.




Historisch belegt ist es, das die Bauern vom 15.Jahrhundert an Hanf zur Segeltuch Herstellung anbauten.








Heutzutage ist der Tourismus neben der Landwirtschaft die Haupteinnahmequelle.










Das Rathaus














Die Bäckerzunft





Meine Lieben, nun ist der Rundgang durchs Dorf beendet und es bleibt mir nur ein herzliches


                                                                    Au revoir
         


                                                                      Sabine