Goodbye 2013

17:01


Hallo Ihr Lieben !

Zum Jahreswechsel möchte ich Euch ein Rezept von Katharina Elisabeth Goethe zeigen, das zur Nachahmung anregen sollte...


Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht.

Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor.
Man füge 3 gehäufte Esslöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt.

Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit.







Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und ein friedvolles, glückliches 2014 !


Eure

Sabine

Confierte Gans

13:51


Hallo, Ihr Lieben!


Weihnachten gut verbracht und lecker gegessen?

Bei uns gab es am 2.Weihnachtstag eine frische Dithmarscher Gans, confiert.
Ich kaufe nur die Dithmarscher Gans, da diese aus bäuerlicher Freilandhaltung stammt und die Haltung vom Tierschutz gelobt wird.






Als ich vor zwei Jahren die Alexander Hermann Show in Nürnberg besuchte, lernte ich das erste Mal  confieren von Geflügel kennen.
Lieber Alexander Herrmann, vielen Dank für diese Offenbarung !

Seitdem bevorzuge ich diese schonende Garmethode bei Gans & Ente.
Wichtig ist aber, nur frische Ware zu benutzen, auf keinen Fall TK !

Man nimmt eine frische Gans, würzt sie innen und außen mit Fleur de Sel und Pfeffer, in den Bauch legt man Beifuß und eine geschälte Orange sowie einen Apfel.
Den Bauch verschließen !

Nun wickelt man die Gans in eine Frischhaltefolie ein, ich nehme sehr viel und wickle sie dick ein (wie eine Mumie ).

Jetzt stellt man den Backofen auf 70 Grad ein und legt die Gans auf den Gitterrost, untere Schiene.
Darunter die Fettpfanne, da hin und wieder Flüssigkeit austritt...
Die Zeit richtet sich nach dem Gewicht der Gans, meine hatte 4,5 kg und ich hab sie für 15 Stunden gegart.
Nach der Hälfte der Garzeit muss man die Gans drehen.

Also ausrechnen wann Ihr die Gans in den Ofen schieben müsst!

Wenn die Garzeit erreicht ist, nimmt man die Gans vorsichtig aus dem Ofen und wickelt die Folie ab. Achtung! Heiß und es tritt Flüssigkeit aus.
Nun zerteile ich die Gans und löse sie vom Knochen, lege sie in die Fettpfanne und ab unter den Grill für ca. 10 Minuten, unbedingt dabeibleiben, damit die Gans nicht schwarz wird.

Für die Soße habe ich die Flügel abgetrennt und im Topf angebraten, dann herausgenommen. Im gleichen Topf Charlottenwürfel und feingehacktes Suppengrün mit Tomatenmark angebraten. Nun Puderzucker darüber streuen, wenn dieser caramelisiert, mit Port - und Rotwein ablöschen.
Nun die Flügel wieder dazugeben!

Man lässt das ganze einreduzieren und füllt dann mit einem Glas Gänsefond und dem Saft einer Orange auf, mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken.
Ich nehme noch gerne einen Teelöffel vom Schubeckgewürz " Gans & Ente " dazu.






Als Beilagen gab es bei mir selbstgemachtes Blaukraut und Kartoffelpüree mit Parmesan gewürzt.

Yummie ...

Probiert es doch mal selbst aus, viel Glück!!!


Eure

Sabine



Frohe Weihnachten, Ihr Lieben!!!

19:06


Weißer Flöckchen Schwebefall,
Stille Klarheit überall,
Glockenklang und Schellenklingen,
Mäulchen, die vom Christkind singen,
Flammen, die von grünen Zweigen
Gläubig, strahlend aufwärts steigen,
Und im tiefsten Herzen drinnen
Ein Erinnern, ein Besinnen...

Neige dich, mein Herz, und bete,
Daß das Christkind zu Dir trete,
Auch in deiner Schwachheit Gründen
Eine Flamme zu entzünden,
Die das Ringen deiner Tage
Gläubig strahlend aufwärts trage.
                                                                    Anna Ritter




Gelobtes ( Schwoba ) Land

23:22

Huhu Ihr Lieben!


Hattet Ihr einen schönen 4. Advent?
Wir schon,hi,hi...
Waren wir doch heute in Stuttgart bei meinen Freunden zu Besuch und natürlich noch gemeinsam auf dem wunderschönen Weihnachtsmarkt :-))






Wunderschön dekorierte Hüttendächer ...





Da ich ein Exil Schwabe bin, freue ich mich immer sehr aufs "Ländle"und auf die heimischen Leckereien...








Schwabenhymne:

http://youtu.be/PSIAxi0NHfE

Und was soll ich sagen, es war wunderbar!!!

Danke an Birgit und Rolf, was für ein herrlicher Tag...







So das wars mit den Impressionen aus dem "gelobten Land" ;-o


Eure Sabine
















In Memoriam

23:13




Für Tante Hanne,
verstorben am 19.12.13







Es gibt nichts, was die Anwesenheit eines geliebten Menschen ersetzen kann.
Je schöner und voller die Erinnerung,
desto härter die Trennung, aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.

Dietrich Bonhoeffer





Kampfschmuser & Zimtzicke

21:17


Hallo, Ihr Lieben ...



Heute möchte ich Euch die heimlichen Chef's im Hause Tonkabohne vorstellen ;-)

Moritz, sanfter Riese und Kampfschmuser







Und Frau Presley ( alias Lucy ), Diva und Zimtzicke













Ich möchte keinen Tag ohne die beiden Fellkinder sein!

I LOVE YOU ...

Habt eine stressfreie Woche,

Sabine








Treppen Tattoo

14:59

Hallo Ihr Lieben, da draußen...

Ich bin jetzt    
stolze Besitzerin eines Treppen Tattoos von der Sandra von Pillow & Basket.
Und was soll ich sagen, bin HAPPY!!!
Seht mal selbst:






Und???
Schick gell...

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen 3.Advent,
Wir fahren jetzt zum Adventskaffee zu meiner Schwester...


Habt es fein

Eure Sabine