Nikon Quick Start Workshop

22:07






Hallo Ihr Lieben,



Wisst Ihr eigentlich, das Nikon eine Foto School hat ???
Mir war das leider nicht bekannt, dementsprechend habe ich den dicken Wälzer über die Nikon 5500 durchgeackert und natürlich die Thematik mehr schlecht als recht kapiert ;-(




Die Kamera hatte ich mir zu Weihnachten gegönnt und seither leider nur im Automatik Modus fotografiert.






Nun genau für solche "Fotografen" bietet die Nikon School einen Quick Start Workshop an.
Dort man lernt im P und im S Modus zu fotografieren
P- Wie Auto Modus, aber man kann in die Belichtung eingreifen und es wird kein Blitz
verwendet.
S - Wie Szenenmodus, (Portrait,Sport,Landschaft,etc.)






Wir haben uns im Nürnberger Tiergarten mit Dirk Pommert, unserem Nikon Lehrer getroffen.
Er ist übrigens Profi Fotograf und weiß einfach alles ...
Außerdem ist er sehr geduldig und hat sich  jedem Teilnehmer wirklich ausreichend gewidmet.






Für mich war der Workshop eine einzige Offenbarung, ich bin jetzt schlauer im Umgang mit meiner Nikon.



Jetzt heißt es üben, üben ...



Wenn dann alles sitzt, wird der nächste Workshop bei Dirk Pommert gebucht, das ist soviel besser, als jedes Buch zu lesen ;-)



Am Ende der drei Stunden haben wir gelernt:
Sehr nette Leute kennengelernt, wir waren ein tolles Team ...



- Wie man Portraits mit unscharfem Hintergrung fotografiert.
( Ich habe übrigens die Erkenntnis bekommen, das ich ein Sch...Objektiv habe )

- Wie man Bewegungen mit Hilfe der Belichtungszeit einfriert.

- Wie man bei wenig Licht die ISO Werte der Kamera erhöht.

- Wie man die Position verändert um spannende Fotos zu erhalten.




Wenn ich soweit alles beherrsche werde ich mir den Training Day mit anderem Objektiv gönnen ;-)




Wie habt Ihr eigentlich so das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera gelernt ???

Ich wünsche Euch eine gute Zeit,
Eure Sabine 📷















  

Die Spezies "Heckenschreier"

07:00






Hallo Ihr Lieben,





Meine Langzeit Studie über die erst kürzlich entdeckte Spezies der "Heckenschreier" ist nun beendet und ich kann mich wieder dem Bloggen widmen.



Frömmste nicht in Frieden bleiben,
Wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.
(1759 - 1805), Johann Christoph Friedrich, deutscher Arzt, Dichter, Philosoph und Historiker; gilt als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Dramatiker und Lyriker
Quelle: Schiller, Wilhelm Tell, 1802-1804. 4. Akt, 3. Szene, Tell




Bis letzten Monat lebte ich friedlich im schönen Nürnberg.
Nun ja, ist irgendwie auch langweilig oder ???
Der Frieden nahm ein jähes Ende als nebenan sich die Spezies "Heckenschreier" entwickelte.



Der "Heckenschreier" ist äußerst lichtscheu und hält sich bevorzugt hinter Hecken und Mülltonnen auf, dort können sie ungestört durch Sichtlöcher in der Hecke beobachten und ihre "Heckenschreie"ablassen.



Begleitet wird das durch kraftvolles klatschen der Mülltonne oder Haustüre nächtliches klappern mit Blechwannen rundet das ganze ab.



Falls man das Glück hat und einen Männchen oder Weibchen zu Gesicht bekommt muss man sehr, sehr schnell sein, denn der "Heckenschreier" hat einen starken Fluchtinstinkt ...
Auch ist diese Art sehr agressiv und duldet absolut keinen Hahn in seinem Revier.



Die "Heckenschreier" sind sehr ausdauernd und geben keine Ruhe bis sie ihr Ziel erreicht haben.
Sozialkontakte pflegt der "Heckenschreier" selten bis gar keine. Dafür sucht er schon morgens den Kontakt zur Hecke und der Mülltonne um sein Revier lautstark zu verteidigen.






Das Weibchen feuert das Männchen von ihrem Versteck aus an. Wenn das nicht ausreicht stößt auch sie "Heckenschreie" aus.




Leider steht die Spezies "Heckenschreier" unter striktem Schutz, man darf sie nicht bejagen sondern leider nur e r t r a g e n ...





Nun Ihr Lieben,
Ich hoffe Ihr habt keine " Heckenschreier" in Eurer Nachbarschaft.

Eure Sabine 💕












Endstation Pflegeheim

19:45






Hallo Ihr Lieben,



Danke für Eure tröstenden Worte und Euren Beistand, es ist schön so viel Zuspruch aus der Bloggerwelt zu erfahren. 💕

Meine Mum ist seit drei Wochem querschnittsgelähmt ...
Hinter ihr liegt ein langer und schmerzhafter Leidensweg im Krankenhaus. Am Donnerstag sagten uns die Ärzte das meine Mum nun ins Pflegeheim verlegt wird.
Wir konnten es nicht fassen, da ihr Gesundheitszustand immer noch bedrohlich ist.



Nun ist sie seit Freitag im Pflegeheim und liegt in einem Isolierzimmer genau wie im Krankenhaus.
Sie muss auch weiterhin liegen, da der Rücken voller Eiter Abzesse ist, die nicht aufbrechen dürfen.
Mit ihrem schweren Schicksal muss sie erst mal fertig werden ...
Ein Zurück in die Selbstständigkeit und in die eigene Wohnung wird es leider nicht mehr geben ...



Die Ärzte handeln nach den Vorschriften der sogenannten Diagnose-orientierten Fallpauschalen.
Leider steigern diese Pauschalen den wirtschaftlichen Druck auf die Gesundheits-und Pflegeeinrichtungen.
Ein Patient wird unter anderem Entlassen, wenn keine Eingriffe und Behandlungen, sondern nur noch pflegerische Leistungen nötig oder möglich sind.




Im Pflegeheim trifft man daher immer öfters auf Patienten, die zu schnell entlassen wurden.
Oft werden Menschen verlegt die noch nicht am Gesunden, geschweige denn gesund sind.
Sie müssen oft nach 2-3 Tagen zurück ins Krankenhaus eine unnötige Belastung für die Menschen.
Die Pflegeheime müssen daher mit Fortbildungskursen für die Pflegekräfte reagieren, um ein besseres Schmerz-und Wundmanagement gewährleisten zu können.




Eines muss ich ganz klar an dieser Stelle sagen: 

💕"Ich bewundere meine Mum, das sie an ihrem harten Schicksal nicht zerbrochen ist."💕

Passt gut auf Eure Eltern auf !!!
Eure Sabine























Schwer verliebt 💕

19:15






Hallo Ihr Lieben,





Vor einigen Wochen bin ich zum ersten Mal auf Zwergseidenhühner im Internet gestoßen.
Die putzigen Kerle sind mir seit dem nicht mehr aus dem Kopf gegangen.
Nun ja, wer mich kennt weiß was nun kommt. *ggg*

Im Internet bin ich auf die liebe Jessica gestoßen, sie betreibt eine kleine Hobbyzucht in Ebersdorf bei Coburg, nach kurzem Mailverkehr durfte ich sie dann besuchen und Ihr Löcher in den Bauch fragen ...
Hier geht es zu Jessica 🐓



Die Heimfahrt nach Nürnberg habe ich natürlich nicht alleine angetreten, sechs bezaubernde Zwerg Seidenhühner waren mit von der Partie. 
🐓🐓🐓


Meine Wahl viel auf ein erwachsenes Hühnchen, zwei Junghennen und drei Küken.
Am liebsten hätte ich mein Auto vollgeladen, so bezaubernde Kerlchen sind das.
Das rote Hühnchen hier ist die Frieda.
🐓🐓🐓


Bei den Küken kann man das Geschlecht noch nicht erkennen, aber ich tippe das Rote ein Hähnchen ist denn er ist deutlich größer als sein Zwilling. Ich habe ihn Franz getauft.
🐓🐓🐓



Das ist die schöne Hanna.
🐓🐓🐓


Hier seht Ihr Hannas Zwilling die Paula.
🐓🐓🐓


Die Grande Dame Emma. Sie sieht ein bisschen wie ein Alien aus, sie wurde von Ihren Mitbewohnern gemobt und der ganze Kopfschmuck wurde Ihr abgeknabbert.
Wächst aber nach ...
Sie ist eine ganz Liebe und zutrauliche und ist nun die Chefin bei den Seidenhühnern.
🐓🐓🐓


Das kleinste Küken habe ich Ida genannt.
🐓🐓🐓


Seidenhühner sind übrigens eine alte Hühnerrasse aus China.
🐓🐓🐓


Das ist der Gockel Franz, eine richtige Wucht Brumme.
🐓🐓🐓


Ach Ihr Lieben, die sind soooo süß, ich bin schwer verliebt ...
Unten seht Ihr meinen neuen Hühnerstall mit Walk in ins Gehege von der Firma Omlet
Meine Hühnervilla ist leider kaputt gegangen, das Holz hatte sich komplett verzogen, blärr.



Genießt das schöne Wetter, ich fahre morgen ins gelobte Land, freu !!!

Eure Sabine