Kunst-und Gartenaustellung auf Schloss Sorg

12:40




Hallo Ihr Lieben,



Was für ein herrliches Wetter wir doch haben, bei den Temperaturen kann man doch getrost Zuhause Urlaub machen, oder ???
Am Wochenende war ich zum ersten Mal auf Schloss Sorg bei Wendelstein, Asche auf mein Haupt.
Eine wunderschöne Kunst- und Gartenaustellung erwartete mich dort, in stilvollem Ambiente.



Das wunderschöne Schloss gehört dem ehemaligen Fußball-Bundesliga-Profi Manfred Ritschel.



An der Stelle des heutigen Schlosses von Sorg stand im 16.Jahrhundert noch ein kleines Sommerhaus mit Obstgarten.



1647 verkaufte die Patrizier Familie Rieter dieses Grundstück an den Freiherrn von Lichtenberg, der baute darauf ein Herrenhaus. Es steht am Schwarzachhang über dem Dorf.


Nach dem Tode des Bauherrn kam das Schloss in den Besitz mehrerer adeliger Familien.
Zwischen 1750 und 1853 besassen mehrere Kaufmannsfamilien aus Nürnberg das Anwesen und nutzten es als Sommersitz.


1820 stand vor dem Schloss noch ein kleiner Rest eines Barockgartens mit Alleen und Heckenanlagen.


1853 kaufte Johann Michael Scheuerlein, Bauer & Holzhändler, das Anwesen und nutzte es als Bauernhof. Noch heute befindet sich das Schloss im Eigentum dieser Familie.


Ein Besuch der Events auf Schloss Sorg lohnt sich, es gibt so viel dort zu entdecken und bestaunen.


Überall gibt es lauschige Plätzchen.


Für Gartenliebhaber die ideale Ideenbörse *ggg*


Hach ist das herrlich hier :-)


Überall auf dem Schlosshof bieten Künstler & Händler ihre Waren feil.



Beton ist ja immer noch voll im Trend.



Wunderschön dekorierte Sitzplätze laden zum verweilen ein.




Hier zeigt ein Handwerker die Drechsel Kunst.


Feinste Öle wurden angeboten.




Was wäre eine Gartenausstellung ohne Kräuter und Pflanzen ???



Für das leibliche Wohl war natürlich auch ausreichend gesorgt.



Verschiedene Kräuter & Tees gab es hier.


Stauden & Gehölze und natürlich reichlich Dekoration wurde auch angeboten.



Wunderschöne rostige Schilder & Accessoires.




Sind die Skulpturen nicht ein Traum ???











Die Engel Skulpturen haben es mir besonders angetan, vor allem die leicht Rostige ...



An jeder Ecke des Schlossgartens findet man liebevoll gestaltete Ecken und Flächen.



Sogar trendige Sonnenschirme gab es zu kaufen.


Eine Scheune voll hübscher Körbe.


Wie hat es Euch auf Schloss Sorg gefallen ???
Ich jedenfalls bin so begeistert das ich auch den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr besuchen werde.
Falls Ihr auch Lust habt auf einen Schlossbesuch, ist hier die Adresse für euch :

Zum Schloss 8, 90530 Wendelstein-Sorg
www.schloss-sorg.com

Lasst es Euch gutgehen bei den Temperaturen,
Eure Sabine














































Leckerer Erdbeer-Sirup

13:30






Hallo Ihr Lieben,





Habt Ihr auch schon die Erdbeerplantagen unsicher gemacht und reichlich Erdbeeren gefuttert ???
Ich habe das Glück, das ich ziemlich nahe an einer Plantage wohne und nicht so weit zu fahren brauche.
Ansonsten gibt es als Alternative ja natürlich auch den Supermarkt *ggg*



Heute morgen bin ich schon ganz früh los und habe fleißig Erdbeeren gepflückt.



Nach Hause gekommen bin ich dann mit drei Kilo wunderbarer Erdbeeren, aus denen ich leckeren Sirup gekocht habe.



Dazu braucht Ihr:

3 kg Erdbeeren
1,5 Liter Wasser
2,5 kg Zucker
Saft von 1 Limette





Die Erdbeeren gründlich waschen, das Grün entfernen und vierteln.
Die Früchte zusammen mit dem Wasser und Zucker in einen großen Topf geben.

Die Erdbeeren erhitzen und circa 20 Minuten auf kleiner Flamme,unter ständigem Rühren, köcheln lassen. Sie werden dann weich und der Pürier Stab kommt zum Einsatz.

Mit dem Limettensaft abschmecken und den heißen Saft in sterilisierte Flaschen abfüllen.
Verschließen und auf die Seite legen, damit auch der Deckel mit dem heißen Sirup in Verbindung kommt und somit steril bleibt.



Am besten schmeckt mir der Erdbeeren-Sirup mit Mineralwasser gemischt.
Natürlich passt er auch gut zu Prosecco, Eis oder Kuchen.

Weitere Rezepte  von mir mit Erdbeeren findet Ihr hier:




Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachkochen,
Eure Sabine






























Emma's Mutterfreuden 🐣

22:00






Hallo Ihr Lieben,




Mein Zwergseidenhuhn Emma saß 23 Tage, eisern brütend, auf ihren Eiern. Am Mittwoch war es dann endlich soweit, die Küken sind auf die Welt gekommen !!!
Das ist schon besonders zu beobachten, wie tapfer die Hennen das überhaupt durchhalten.
Emma musste ich zwei mal am Tag aus dem Stall holen, damit sie Nahrung und Wasser zu sich nehmen konnte.



Sie ist schon was ganz Besonderes, meine Süße 🐥🐥



Am Freitag ist Emma zum ersten Mal mit Ihren Küken ins Freie marschiert.
So bezaubernd anzusehen🐣🐣



Das sind die beiden Hübschen, das Geschlecht läßt sich bei den Seidenhühnern erst sehr spät feststellen🐣🐣



Emma ist eine sehr fürsorgliche Glucke und zeigt ihren Küken was sie Essen & Trinken dürfen, natürlich haben sie auch spezielles Kükenfutter 🐥



Hach ich bin schwer verliebt in die kleinen Flausch Bällchen 💕



Die Küken sind sehr brav und bleiben in Emmas Nähe 🐣🐣



Nun ist kuscheln angesagt, am besten ganz nah bei der Mama 🐣🐣



Hanna und Pauline sitzen noch tapfer auf ihren Nestern und brüten.
Bin gespannt auf den Nachwuchs *ggg*

Ich wünsche euch schöne Tage bei dem super schönen Wetter, habt es fein !!!
Eure Sabine









Nikon Quick Start Workshop

22:07






Hallo Ihr Lieben,



Wisst Ihr eigentlich, das Nikon eine Foto School hat ???
Mir war das leider nicht bekannt, dementsprechend habe ich den dicken Wälzer über die Nikon 5500 durchgeackert und natürlich die Thematik mehr schlecht als recht kapiert ;-(




Die Kamera hatte ich mir zu Weihnachten gegönnt und seither leider nur im Automatik Modus fotografiert.






Nun genau für solche "Fotografen" bietet die Nikon School einen Quick Start Workshop an.
Dort man lernt im P und im S Modus zu fotografieren
P- Wie Auto Modus, aber man kann in die Belichtung eingreifen und es wird kein Blitz
verwendet.
S - Wie Szenenmodus, (Portrait,Sport,Landschaft,etc.)






Wir haben uns im Nürnberger Tiergarten mit Dirk Pommert, unserem Nikon Lehrer getroffen.
Er ist übrigens Profi Fotograf und weiß einfach alles ...
Außerdem ist er sehr geduldig und hat sich  jedem Teilnehmer wirklich ausreichend gewidmet.






Für mich war der Workshop eine einzige Offenbarung, ich bin jetzt schlauer im Umgang mit meiner Nikon.



Jetzt heißt es üben, üben ...



Wenn dann alles sitzt, wird der nächste Workshop bei Dirk Pommert gebucht, das ist soviel besser, als jedes Buch zu lesen ;-)



Am Ende der drei Stunden haben wir gelernt:
Sehr nette Leute kennengelernt, wir waren ein tolles Team ...



- Wie man Portraits mit unscharfem Hintergrung fotografiert.
( Ich habe übrigens die Erkenntnis bekommen, das ich ein Sch...Objektiv habe )

- Wie man Bewegungen mit Hilfe der Belichtungszeit einfriert.

- Wie man bei wenig Licht die ISO Werte der Kamera erhöht.

- Wie man die Position verändert um spannende Fotos zu erhalten.




Wenn ich soweit alles beherrsche werde ich mir den Training Day mit anderem Objektiv gönnen ;-)




Wie habt Ihr eigentlich so das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera gelernt ???

Ich wünsche Euch eine gute Zeit,
Eure Sabine 📷